Leben bedeutet unterwegs zu sein - nicht möglichst schnell anzukommen!
Leben bedeutet unterwegs zu sein - nicht möglichst schnell anzukommen!

Schottland 

Im Sommer 2017 sollte es hoch in den Norden gehen. Die Highlands standen auf der Wunschliste, ansonsten hatten wir keine feste Route und so ging's erstmal los zur Fähre nach Amsterdam, die uns über Nacht dann nach Newvastle in Great Britain bringen sollte. 

Nach ruhiger Überfahrt wurden die Mopeds beim Einlaufen in Newcastle wieder startklar gemacht...

...und wir sind - Great Britain links liegen lassend - direkt nach Schottland weiter gefahren.

Wir werden in unserer ersten Unterkunft schon erwartet, denn dieser Urlaub wird anders. Um der ewigen Diskussion über angemessene Wander- und Fahranteile gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen haben wir den Urlaub diesmal strikt getrennt: Erst wird gewandert - dann gefahren.

 

Basta! :-)

 

Startpunkt unserer Wanderung auf dem Great Glenn Way ist Fort Williams.

Hier haben wir noch Zeit, das örtliche West Highland Museum mit seinen Kuriositäten zu besuchen.

Was hat Mireille hier so faziniert?

Es war dieses gemalte Hologramm. Wer genau hinschaut, kann das Bild in dem Zylinder erkennen.

Nach einer letzten Stärkung in einem typischen schottischen Pub......

... ging es bei bestem schottischem Sommerwetter los auf unsere Wanderung. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1&1 Homepage-Baukasten und viel Spass erstellt.